fbpx

Wenn der Kopf nicht stark genug ist, dann wirst du es höchstwahrscheinlich nicht schaffen. Aus diesem Grund möchten wir mit diesem Beitrag, eine Unterstützung bieten, dass du ein Champion im Kopf werden kannst. Denn wer eines Tages Champions League spielen möchte, muss zuerst im Kopf ein Champion werden!

Dieses Video anschauen und zum Champion im Kopf werden!

Ein Champion kennt sich selber!

Einen starken Kopf zu haben, bedeutet unteranderem, dass du dich selber sehr gut kennst. Deine Stärken, wie auch deine Schwächen. Dies ist die Grundlage für ein gutes Selbstvertrauen. Denn wie möchtest du in dich selber vertrauen, wenn du nicht mal weisst, was du kannst oder auch nicht kannst? Du vertraust ja auch nicht einem wildfremden Menschen, den du nicht kennst. Genau so ist es auch bei dir selber.

Überzeugt sein, egal was passiert

Ein Champion ist überzeugt von sich, egal was die Anderen sagen oder was auch immer im Aussen passiert. Auch wenn du mal hinten liegen solltest, dich in einem Tal befindest oder einen Rückschlag erlitten hast. Ein starker Kopf weiss genau, dass auf Täler wieder Höhen folgen und ist überzeugt, dass dies auch schon bald wieder der Fall sein wird.

Oliver Kahn war ein Champion im Kopf. Er beschreibt mit dieser Aussage die Wichtigkeit, der mentalen Stärke.

Ein Champion meistert Prüfungen, die ihm das Leben stellt

Im Fussball wie auch im normalen Leben, wirst du immer wieder vor Prüfungen gestellt. Ein Champion jammert nicht: „Warum muss das gerade mir passieren?“ und begibt sich dadurch nicht in die Opferrolle, die von so vielen Leuten sehr beliebt ist. Ein Champion weiss dass er nicht alles kontrollieren kann was passiert, aber er weiss dass er sich selber kontrollieren kann. Du bist also nicht für alles verantwortlich was in deinem Leben oder deiner Karriere passiert. Du bist jedoch dafür verantwortlich, wie du damit umgehst!

Meistens entsteht genau durch eine solche Prüfung, die einem das Leben stellt, ein starker Kopf. Natürlich nur dann, wenn man versucht diese Prüfung zu meistern. Diese Prüfungen zu meistern, sorgt wiederum für gutes Selbstvertrauen. Irgendwann ist es so weit, dass man weiss: „Egal was kommt, mich kann nichts mehr umhauen!“

Ein Champion übernimmt Selbstverantwortung!

Egal wie es jetzt ist. Du kannst ein Champion im Kopf werden!

Einer der grössten Mythen über mentale Stärke, ist es zu glauben. Entweder man ist es oder eben nicht. Früher glaubte man, dass das Hirn mit ca. 23 Jahren fertig entwickelt ist und man es nicht mehr ändern kann. Dieser Mythos ist jedoch längst wissenschaftlich widerlegt.

Das Hirn ist neuroplastisch und lässt sich bis ins hohe alter verändern. Das heisst egal wie alt du schon bist, du kannst Dinge wie z.B dein Selbstvertrauen immer noch massiv stärken.

Christoph Kleinert hat mit einem der bekanntesten Hirnforscher Deutschland, Gerald Hüther, ein Interview geführt. Falls dich das Thema Hirn, Neuroplastizität und Potenzialentfaltung interessiert, dann solltest du hier klicken.

Ein Champion übernimmt Selbstverantwortung

Es ist einfach mit dem Finger auf Andere zu zeigen und zu sagen dieser oder jenes ist schuld, dass ich nicht da stehe, wo ich eigentlich hinmöchte. Ein Champion hat sich diese Opferrolle jedoch längst abgewöhnt. Einen starken Kopf zu haben, bedeutet nämlich auch für die eigenen Handlungen, sowie deren Resultate Verantwortung zu übernehmen.

Selbstverantwortung! Du bist nicht für alles VERANTWORTLICH was passiert. Jedoch liegt es in deiner VERANTWORTUNG wie du damit umgehst.

Wenn du mentale Tools in dein Alltag integrierst, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis du ein Champion im Kopf bist!

Egal wie alt du bist, was dir in deiner Vergangenheit passiert ist oder wie wenig Selbstvertrauen du momentan hast, du kannst zu einem Champion im Kopf werden! Wenn du gewisse mentale Tools, Übungen und Techniken in deinen Alltag integrierst, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis du z.B ein bombenfestes Selbstvertrauen haben wirst.

Wenn du mit uns zusammen ein Champion im Kopf werden möchtest, dann kannst du dich gerne für eine Zusammenarbeit bewerben.