fbpx

Die Motivation ist eines der wichtigsten Elemente im Fussball! Wer nicht motiviert ist, wird sich nicht zu 100% ins Zeug legen und daher nicht das aus sich herausholen, was eigentlich möglich wäre. In diesem Blog wird die Motivation im Fussball aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, so dass du zukünftig deine Motivation immer selbstständig erhöhen kannst!

Motivation im Fussball nachhaltig und langfristig aufbauen!

Die Motivation im Fussball ist Allerseits bekannt. Nico De Villa und Christoph Kleinert diskutieren im PRO LEVERAGE TALK über die Motivation im Fussball und räumen mit vielen „falschen“ Vorurteilen auf. Wenn du dieses Video über die Motivation im Fussball schaust, dann wirst du viel Klarheit darüber haben, wie du zukünftig deine Motivation auf ein Top Level bringen und halten kannst.

Motivation nachhaltig und langfristig aufbauen! – Motivation Fussball

Viele Fussballer denken, dass sie immer top motiviert sein müssen

Immer top motiviert zu sein, ist ein schöner Gedanke, jedoch eine Illusion. Kein Fussballer ist immer top motiviert! Die Motivation verläuft meistens zyklisch. Das bedeutet, dass es Momente gibt, in denen man motivierter ist und jene in denen man nicht so motiviert ist.

Kurzfristig und langfristige Motivation unterscheiden

Motivations-Künstler wie zum Beispiel Jürgen Kliensmann werden in der Hoffnung als Trainer eingestellt, dass sich den fehlenden Elan durch ihre Motivationskünste auflösen. Kurzfristig mag dies oft Wirkung zeigen, aber der Effekt ist schnell wieder verblasst.

Das Motivationslevel schnellt kurzzeitig in die Höhe, aber relativ schnell ist die entstandene Motivation wieder verblasst. Jeder ist selbst dafür verantwortlich, dass sein Motivationslevel passt.

Eine wahre nachhaltige Motivation kann nicht durch Motivationskünstler erzielt werden, sondern muss von der Person selbst, tief aus ihrem Innern erzeugt werden.

Du bist selber für deine Motivation verantwortlich!

Es scheint als wären Fussballer es gewohnt, die Verantwortung abzugeben, im Sinne von: «Motiviere mich mal!» Motivation ist mitunter eine der wichtigsten Erfolgsfaktoren überhaupt. Wer sich ständig motivieren lassen muss, der hat definitiv einige Dinge in der Basis noch nicht richtig umgesetzt.

Bei der Motivation geht es nicht um eine Kunst, die man nur schwer erreichen oder erlernen kann, es ist vielmehr ein Prinzip, dass es zu verstehen gilt. Wenn man verstanden hat, was Motivation auslöst und was sie mindert, wird es einfacher, Motivation zu erlangen. Motivation hat verschiedene Zweige, an denen sie hängt. Wenn man diese nicht kennt, ist es im Grunde genommen nur ein Zufall, ob man motiviert ist oder nicht. 

Motivation ist nicht etwas, dass man trainieren kann, sondern ein Prinzip, das man verstehen muss!

Bedeutung der Motivation – Motivation Fussball

Das Wort Motivation ist abgeleitet vom ursprünglichen, aus dem Latein stammenden Wort «motivum». Das bedeutet so viel wie Beweggrund oder Antrieb. Die Reise in die Vergangenheit gibt Aufschluss über dieses Wort, das jeder kennt, aber niemand wirklich weiss, wie man es auslösen oder kreieren kann. 

Die wichtigste Basis für die Motivation

Wenn man Motivation verspürt, ist diesem Gefühl immer etwas vorausgegangen. Motivation kommt nicht einfach so, es ist immer etwas, das der Motivation vorausgeht, damit sie überhaupt entstehen kann. Motivation ist die Folge von einem Grund, der im Voraus gegeben werden muss.

Je lohnender und inspirierender dieser Grund ist, desto grösser ist die Lust, sich dafür in Bewegung zu setzen. Der Grund, die Vision, das Ziel, das Warum oder das Wozu, muss auf die eigene Person zugeschnitten sein. Dann wird es möglich, Motivation zu erleben, die positive Gefühle auslöst.

Wenn das nicht der Fall ist, erscheint eine Sache sinnlos. Sieht derjenige keinen Sinn, der ihn veranlasst, sich ernsthaft für die Sache einzusetzen, wird keine ziehende Kraft zu spüren sein. Die Zugkraft ist ein Erkennungsmerkmal der Motivation. Man muss sich nicht ziehen, sondern man wird wie von selbst gezogen. 

Und natürlich ist es wichtig, dass es kein willkürlich gewählter oder aufgezwungener Grund ist.

Motivation Fussball: Motivationsprobleme für immer überwinden, indem man diese einfache Strategie anwendet!

Du bringst folgende 3 Punkte in Erfahrung in Bezug auf deine Motivationsprobleme:

  1. Der Grund für deine Motivationsprobleme
  2. Wie du deine Motivationsprobleme mithilfe einer einfachen Strategie überwindest
  3. Wie du langfristig deine Motivationsprobleme aus dem Weg schaffen kannst
Motivation Fussball: Motivationsprobleme für immer überwinden mit dieser einfachen Strategie!

Was erfährst du genau?

Der Grund für die meisten Motivationsprobleme der Fussballer ist, dass sie keine oder oder die falsche Vision haben. Sie wissen nicht wofür sie etwas machen. Sie haben keinen Grund!

Das Wort Motivation kommt aus dem lateinischen (Motivatio) und bedeutet nichts anderes als „BEWEGGRUND“! Also: Motivation = Beweggrund. Wer einen Grund hat, welcher einen in Bewegung bringt wird automatisch motiviert sein.
Es muss aber DEIN Grund sein! DEIN WARUM!

Wenn du also deinen Grund hast, wirst du langfristig, immer wieder Motivation verspüren.

Motivation Fussball: Die zwei Arten von Motivation

Es gibt zwei Arten von Motivation – die intrinsische und die extrinsische Motivation!

In der Motivationstheorie unterscheidet man zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation. Die Intrinsisch bedeutet von innen und extrinsisch von aussen. intrinsische Motivation wird von der Person selbst erzeugt und die extrinsische wird durch Faktoren wie Geld, Belohnungen, Lob und so weiter, von aussen erzeugt. 

In diesem Video erfährst du den Unterschied dieser beiden Motivationsarten und wie die extrinsische die intrinsische Motivation zerstören kann!

2 Arten von Motivation – Wichtiges Motivations-Geheimnis! – Motivation Fussball

Die intrinsische und extrinsische Motivation im Fussball

Motivation ist ein sehr breiter Begriff! Fussballer und/oder auch Fussball Teams kann man auf verschiedenste Weisen motivieren. Wenn du diesen Blog liest, wirst du dich bereits intensiv mit Motivation auseinandergesetzt haben, da Begriffe wie “intrinsisch” und “extrinsisch” nicht wirklich weit verbreitet ist.

Wie das Wort schon sagt, kommt die intrinsische Motivation von innen. Das ist also die Motivation, welche sich von innen heraus löst. Du brauchst keinen extrinsischen Faktor, wie zum Beispiel Geld oder ähnliches.

Nein! Sondern?

Du machst die Dinge, die du eben machen musst, nicht weil sie gemacht werden müssen, sondern weil du einen inneren Antrieb verspürst, welcher dich, ohne äußeren Faktoren, motiviert sein lässt.

So kommen wir auch schon zur extrinsischen Motivation. Das ist genau die Art von Motivation die von Aussen kommt.

Die meisten Menschen werden meist von dieser Motivation angetrieben. Es sind Menschen, die sich von Montag bis Freitag zur Arbeit quälen, obwohl Sie es eigentlich gar nicht wollen.

Geld ist eine extrinsische Motivation, da es von Aussen kommt.

Motivation Fussball: Achtung die extrinsische Motivation kann die Intrinsische zerstören!

Wichtig zu wissen ist, dass diese beiden Faktoren sich gegenseitig beeinflussen können. Die extrinsische Motivation kann die intrinsische unter Umständen zerstören kann! Es gibt eine Geschichte, welche von zwei Jungs handelt, welche jeden Tag vor und nach der Schule Steine in den Garten eines alten Mannes warfen.

Der alte Mann war schlau und kannte sich gut mit Motivation aus. Als der alte Mann die Kinder wieder sah, wie sie Steine in sein Garten warfen ging er zu ihnen und sagte: “Danke vielmals Kinder! Ich bin so froh, wirft ihr mir täglich Steine in den Garten. Bitte macht weiter damit. Ich gebe euch sogar jeden Tag einen Dollar wenn ihr weiter macht!”

Die Kinder waren natürlich hell begeistert und machten weiter! Wenige Tage darauf ging der Mann zu den Kindern und sagte: “Kinder, es tut mir leid. Aber ich durchlebe momentan einen finanziellen Engpass, weshalb ich euch nur noch 50 Cent geben kann.”

Die Kinder fingen sich bereits an, Gedanken zu machen und überlegten sich: “Lohnt sich das überhaupt noch? Jeden Tag Steine in den Garten des Mannes zu werfen und das für nur 50 Cent?” Einige Tage später ging der Mann erneut zu den Kindern und sagte: “Es tut mir leid, aber ich kann euch nun gar nicht mehr bezahlen.

Es ist mir nicht mehr möglich die 50 Cent für euch aufzubringen” Für die Kinder war dies nicht mehr lohnenswert und sie hörten dementsprechend damit auf. Wie konnte das passieren?

Der Mann änderte den Fokus der Kinder, indem er sie für ihre Tätigkeiten belohnte. Die Kinder machten es nicht mehr nur aus Spass und aus Freude den alten Mann zu ärgern sondern sie taten es für das Geld, denn extrinsischen Motivationsfaktor.

Im Fussball sieht man dieses Beispiel sehr oft!

Viele Jungs spielen einen Fussball aus der Freude daran. Nicht weil sie etwas damit verdienen möchten, sonder nur, weil sie Freude am kicken haben.

Kommt es dann aber soweit, dass man fürs Fussball spielen bezahlt wird oder sogar Werbeverträge erhält, verändert sich der Fokus und der Grund, warum man Fussball spielt.

Wenn einem diese Bezahlung dann entzogen wird, würden viele Menschen aufhören diesen Sport zu machen, da es nicht mehr lohnenswert ist. Und so ist es möglich, dass extrinsische Motivation die intrinsische zerstören kann!

Man sollte also darauf achten, dass die intrinsische Motivation immer an erster Stelle steht und die extrinsische die intrinsische nicht beeinflusst oder sogar zerstört!

Deine Motivation perfektionieren und auf das höchste Level bringen

Wenn du deine Motivation auf das allerhöchste Level bringen möchtest, dann musst du dein WARUM finden! Was ich damit meine erfährst du in diesem Video! Schau es an, es kann deine Fussballkarriere verändern!

Zu 100% motiviert sein! Finde dein WARUM?! – Motivation Fussball

Leider muss ich leider oft feststellen, dass die Basis für langfristige Motivation fehlt!

In meiner Arbeit stelle ich leider fest, dass die Basis nie wirklich gemacht worden ist. Warum? Sie sind zu beschäftigt und abgelenkt und ihnen fehlt das Wissen dazu. Diese Basis entscheidet über so viel im Leben und wird 80% aller Motivationsprobleme, für immer aus dem Weg räumen.

Ich bin heute sogar so weit, dass ich sage, dass erfüllender Erfolg unmöglich ist, für diejenigen die diese mentalen Grundinstallationen nicht gemacht haben. Das skurrile ist, dass diese Basis nicht mal schwer zu verstehen oder zu installieren ist. Es braucht ein bisschen Zeit, aber mit den richtigen Übungen und Tools ist das keine Hexerei und nimmt maximal ein paar Wochen in Anspruch.

Die wichtigste Frage am Anfang ist Warum? Warum tue ich das was ich tue?

Was ist wirklich MEIN Grund? Wenn man diese Frage oberflächlich beantwortet, ist schnell eine passende Antwort gefunden. Dass eine große Mehrheit der Bevölkerung immer wieder mit erheblichen Motivationsproblemen zu kämpfen hat, weißt darauf hin, dass sie sich bei der Beantwortung dieser Frage nicht genug Zeit genommen haben.

Was ist wirklich DEIN Warum? Nicht das Warum deines Vaters, deiner Mutter oder deines Lehrers sondern DEIN Warum!

Du musst dich als Person genau kennen ansonsten wird es verdammt schwer dies herauszufinden und du wirst immer mit Motivationsproblemen zu kämpfen haben. Aus diesem Grund lernen sich die Fussballer in unserer Zusammenarbeit sehr genau kennen. Dies ist eines der ersten To dos die auf der Liste stehen, weil wir eine 100%ige Motivation unbedingt brauchen, um Erfolge zu erzielen.

FOOTBALL LEVERAGE LOGO - MENTALTRAINING IM FUSSBALL - NICO DE VILLA - FUSSBALL MENTALTRAINING
Für maximale Motivation im Fussball!

Jetzt abonnieren!